Vorweg-Ich sehe mich nicht als Schrauber.Alles was ich tue ist der Versuch mit zwei linken Händen und mit einfachsten Mitteln etwas -für mich-brauchbares zu schaffen.90% finden mein Motorrad grauenhaft    das liegt zum einen daran das es einfach nicht dem Massengeschmack folgt und zum anderen das ich nicht Photografieren kann.Meine Arbeitsweise zeigt sich am "Sitzbank/Heckumbau"am besten-

so sah die Orginalsitzbank aus-wie bei Softchoppern aus den 80er üblich zu lang und breit-

Jule 2009  also erstmal alles ab Heck Original  Erstaunlich was da alles keine Miete zahlt-also weg damit

Heck geflext  Dann das Endstück  wieder in den Rahmen stecken und anbraten.Das ganze war als Wechselsystem gedacht-durch ne dicke Stahlplatte(war mal ne Baggermotorhaube)wollte ich mir die möglichkeit erhalten mir mehrere Sitzbankformen zu bauen-Grundplatte Auf diese Platte die wegen der darunter liegenden Batterie mit drei Flügelmuttern schnell abzubauen war sollte dann die Sitzbank- Pappschablone hier sieht man auch den Shinko Old School Reifen (das blaue ist ne Schutzschicht).Dann hab ich mir aus ner dünnen Blechtafel und drei Lagen alter Isomatte ne Bank gebastelt(das Malerkrepp wurde noch mit Schwarzmatt benebelt und hat 150km Probefahrt gehalten)Bank 2

Leider hat der Reifen am der Platte geschliffen und ich mußte weiter friemeln.Ich hab dann auf Einzelsitz umgebaut-fahre eh nur allein.Da der Winter aber dann doch früher als erwartet zu ende war habe ich vor ein paar Wochen einNotsitz gebaut(Holzbrett mit Sofahaut) Heute am Tage des Herrn 28.3.2010 habe ich dann endlich mein Arschuntersetzer vom Sattler bekommen.Die Lampe,Vorverlegte Fußrasten und nen anderer Auspuff stehen noch auf dem Plan-der nächste Winter kommt sicher.

 

 

 

 Als Starrahmen  Twin Chop  

 

 

 

Nach oben